Unsichtbare Zahnspange – Kieferorthopädie in Baar

In unserer kieferorthopädischen Fachzahnarztpraxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie zahnärztliche Schlafmedizin in Baar bieten wir Ihnen und Ihrer Familie unterschiedliche Varianten der unsichtbaren Zahnspange an.

Unauffällige kieferorthopädische Behandlungen werden besonders von unseren erwachsenen Patienten bevorzugt. Dabei unterscheiden wir zwei Behandlungsschwerpunkte: Einerseits arbeiten wir mit der Lingualtechnik, zu der die WINTM-Apparatur und das IncognitoTM-System gehören. Hierzu finden Sie nähere Informationen unter „Lingualtechnik – Ihr Kieferorthopäde in Baar“. Andererseits verwenden wir in unserer Praxis in Baar die Aligner-Technologie mit den Varianten Invisalign®, Orthocaps® und Orthofolio®.

Im Jahre 2014 wurde Prof. Dr. Rose als Anerkennung seiner Forschungstätigkeit auf diesem Gebiet der Wissenschaftspreis durch die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie verliehen. Seine wissenschaftlichen Studien tragen zur kontinuierlichen Verbesserung dieser Therapievariante bei.

Invisalign vom Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Unauffällige Zahnfehlstellungskorrekturen können sowohl bei Jugendlichen als auch Erwachsenen durchgeführt werden. Nachdem Ihr Kieferorthopäde eingehend geprüft hat, ob diese Therapievariante für Sie sinnvoll ist, leitet er die weiteren Schritte ein.

Im Hinblick auf die Aligner-Technologie werden zur Korrektur der diagnostizierten Zahnfehlstellungen (schiefen Zähne) durchsichtige Schienen hergestellt, die aus speziellen transparenten, elastischen Folien zusammengesetzt sind.

Aufgrund ihrer Transparenz sind sie für den Betrachter nahezu unsichtbar. Ihre Behandlung in unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie in Baar läuft für Außenstehende unbemerkt ab. Gerade für Jugendliche und Erwachsene bieten sie eine geeignete Alternative zur herkömmlichen, festsitzenden Apparatur.

Im Anschluss an eine ausführliche Beratung und Diagnostik werden Ihre Kiefer abgescannt und die gewonnenen Daten in ein digitales Kiefermodell umgesetzt. Ihr Kieferorthopäde in Baar kann Ihnen anhand dieses Modells verdeutlichen, wie die Zähne nach und nach durch die Schienen bewegt werden und „last but not least“ das Ergebnis der Aligner-Behandlung aussieht. Auf Grundlage der digitalen Daten werden Aligner-Paare hergestellt, die nach Anweisung Ihres Kieferorthopäden in regelmäßigen Abständen gewechselt werden müssen. Die durchsichtigen Schienen bewegen die Zähne auf sanfte Art Schritt für Schritt in die gewünschte Position auf dem Zahnbogen.

Wie Ihnen Ihr Kieferorthopäde erläutern wird, ist Ihre Mitarbeit gefragt: Die Schienen sollten möglichst rund um die Uhr getragen werden – mit Ausnahme des Essens und der täglichen Reinigung. Mit Ihrem disziplinierten Verhalten tragen Sie maßgeblich zum Erfolg der Therapie bei.

Die jeweils neu eingesetzten Schienen erzeugen ein leichtes Spannungsgefühl, was ganz normal ist und schnell wieder verschwindet. Sollten Sie Probleme haben, sprechen Sie uns umgehend darauf an.

Bei dem Therapieverfahren handelt es sich um ein kieferorthopädisches Behandlungsverfahren, welches facharztliches Grundwissen und klinische Erfahrung in der Kieferorthopädie voraussetzt. Fundiertes Wissen über die Biologie der Zahn-. und Kieferentwicklung und der Biomechnik sind unabdingbar. um eine hervorragendes auf die Pateinten abgestimmtes Ergebnis zu erhalten und um etwaige Nebenwirkungen zu reduzieren.

Welches System für Sie das richtige ist, erläutert Prof. Dr. Rose Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Bitte nehmen Sie Kontakt zu unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie in Baar auf.